FHZ1XXXPC merkt sich Schaltzustand

FHZ1000, FHZ1300, FHZ1350
Standardsoftware und Homeputer Studio

Moderatoren: Dondaik, mpcc

FHZ1XXXPC merkt sich Schaltzustand

Beitragvon yachtsacho » Sa 13. Dez 2014, 07:11

Laut Dokumentation merkt sich das Programm FHZ1XXXPC den jeweiligen Zustand eines FS20-Schalters EIN oder AUS.
Ist der Zustand zum Beispiel EIN (aufgrund einer vorherigen Aktion) und soll dann zB zu einer bestimmten Zeit eingeschaltet werden
dann wird kein Impuls gesendet weil aus Sicht des Programmes bereits eingeschaltet ist. Das ist im Normallfall auch in Ordnung.

Wird das Projekt beendet und neu gestartet dann sind alle Programm-Zustände der Schalter auf AUS gestellt. Der Schalter selbst ist aber eigesschaltet.
Soll jetzt zB bei erreichen einer bestimmte Zeit ausgeschaltet werden dann wird kein Impuls gesendet weil das Programm denkt dass bereits
ausgeschaltet ist. Damit bleibt der Schalter weiterhin auf EIN.

Frage : Kann man diesen Merk-Effekt-kein-Signal-senden deaktivieren damit immer ein Impuls gesendet wird.

Danke und Gruß
yachtsacho
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr 12. Dez 2014, 10:07

Re: FHZ1XXXPC merkt sich Schaltzustand

Beitragvon Dondaik » Sa 13. Dez 2014, 07:31

hallo,
ich denke da ist ein "knoten".. steht im programm das ein ein / aus gesendet werden soll dann wird es gesendet- der zustand ist doch egal: zweimal ein ist immer ein dito für aus.. oder ich stehe auf der "leitung". ändert sich aber der zustand des aktors weil er händisch geschaltet wurde bekommt das prg das nicht mit.
ach, ggf meinst du auch das thema - was ist besser, einen aktor zu sagen "einschalten für die zeit XX" dann macht er das ausschalten alleine oder den wg zu gehen das die zentrale zum einschalt und ausschaltzeitpunkt einen befehl sendet
Dondaik
 
Beiträge: 1924
Registriert: Mo 12. Jan 2009, 07:04
Wohnort: Steingaden


Zurück zu FS20-PC-Steuerung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron